agenda

jugendclub momol theater: Jenissei

Februar 2018

Mit Elena Fahrni, Matthias Felix, Pia Kugler, Luana Maletinsky, Len Millns, Livia Schraff, Hanna Schudel
Inszenierung: Jürg Schneckenburger | Musikalische Leitung: Joscha Schraff

Ein kleines Dorf am Ufer des Jenissei, mitten in der Einsamkeit Sibiriens: Die Menschen hier leben isoliert vom Rest der Welt. Doch das soll sich nun ändern: Drei junge Frauen und drei junge Männer wollen eine Bibliothek eröffnen. Die Regierung schiebt ihren Wunsch auf die lange Bank. Als jedoch die Medien auf die Geschichte aufmerksam werden, ist über Nacht die Hölle los. Zwischen selbst gezimmerten Regalen, Liebeskummer, Medienrummel und Bücherbergen lernen die jungen Menschen vor allem eines: Nicht all ihre Träume werden sich erfüllen, doch es ist nie zu spät für einen neuen Traum.
JENISSEI erzählt – mit viel Live-Musik – vom Erwachsenwerden, vom Leben und von der Liebe.

Eintritt Fr. 25.– | 15.– für Kinder oder mit Legi
Türöffnung 19.45
Dauer knapp eine Stunde | ohne Pause

FASS BÜHNE | Webergasse 13 | Schaffhausen
Di 12. Feb.* | Mi 13. Feb.* | Do 14.* | Di 19. | Do 21. | Fr 22. | Mo 25. | Mi 27. Februar | Sa 2. März (Derniere) | 20.00 Uhr
*ausgebucht, Restplätze an der Abendkasse ab 19.45

Ticketreservationen und mehr Infos hier: schauwerk.ch

David Lang, der singende Poet am Klavier

9. März 2019, 20 Uhr

David Lang präsentiert in der Fassbühne Schaffhausen sein neues Album „Kutscher“: mehrstimmiger Gesang, verführerische Melodien, humorvoll, stilvoll – einfach davidlangvoll.

Die Musik von David Lang lässt sich in keine Schublade stecken. Der Thurgauer, der seine Lieder selber komponiert und textet hat einen eigenen unverwechselbaren Musikstil geschaffen. Auf seiner Konzerttournee präsentiert David Lang sein neues Album: mehrstimmiger Gesang, verführerische Melodien, Hits wie Kleopatra, Muudrig und Boby erklingen auf dem Album „Kutscher“. Dazu neue Stücke: mächtig, humorvoll, stilvoll – einfach davidlangvoll.

Der klassisch ausgebildete Tenor, der sich selber am Klavier begleitet, ist ein musikalischer Geschichtenerzähler und genauer Beobachter des Alltags.

Er verbindet gepflegten Humor mit emotionalem Tiefgang. In den alltäglichen Dingen entdeckt David Lang das Menschliche: die Sehnsucht nach Liebe, nach Anerkennung und Geborgenheit, den Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung, die Melancholie – ein liebevoller Blick auf die Menschen und ihre Unzulänglichkeiten.

David Lang absolvierte sein Klavierstudium an der Musikhochschule Zürich und studierte Gesang u.a. bei Neil Semer (NY) und Roberta Cunningham (Berlin). Er liess sich ausserdem als Chorleiter und Orchesterdirigent ausbilden. Als Solokünstler konzertiert David Lang als singender Poet am Klavier und präsentiert seine Eigenkompositionen. Aktuell umfasst sein Werk über 200 Kompositionen für Chöre, Sinfonieorchester, Ensembles und für Solostimme. Er ist ein mehrfach preisgekrönter Chorkomponist. Jährlich führt er mit dem Projektchor „Chor der 100“ eine Neukomposition auf. David Lang ist Gründer und Intendant des Musikfestivals „Mammern Classics“, welches im August 2019 sein Musical „Runggle Buur“ zur Uraufführung bringt.

Konzertbeginn: 20 Uhr (Dauer bis 21:30 Uhr)
Abendkasse/Türe: 19:30 Uhr

Vorverkauf Tickets:
Tel. 076 325 29 34
Mail:info@kulturbuero-schaefer.com

Online: www.davidlang.ch

«Liebesmond der Rentiere – Märchen im Nordlicht»

​Erzählabend für Erwachsene
​Erzählung: Brigit Oplatka, Gesangimprovisation: Elisabeth Engi

10, März, ​17:00 Uhr

Fassbühne Schaffhausen, Webergasse 13, Schaffhausen
Eintritt 25.-, Kasse und Türöffnung 30 Min vor Vorstellungsbeginn
​Reservation empfohlen: oplatka@bluewin.ch

Zu einer Zeit, die einst war, nun für immer vorbei ist und bald schon wiederkehrt, im Land, wo tief unter dem Schnee, tief in der Erde das Herz des grossen Ur-Renntiers schlägt, dort, wo Frost Unbesiegbar die Schneestürme über endlos weite, weisse Schneelandschaften heulen lässt, wo am Himmel ganz plötzlich das Nordlicht aufflammt, ganz so, als ob eine gewaltige Blume ihre Blüten öffnete, dort gefrieren sogar Worte und Klänge in der Luft, und die Lieder und Märchen müssen den Menschen von den Lippen gebrochen und am Feuer aufgetaut werden, damit man weiss, was sie einander erzählt haben:
Ein Mädchen überlistet den Mond, ein zauberkundiges Rentier findet eine Spur, ein einsamer Jäger brütet im Schein seiner Öllampe. Draussen aber vor der Bucht der farbigen Kiesel singen die Wale das Lied des Liebesmondes.
Ein Erzählabend voller Sehnsucht und Poesie, gewoben aus Wort und Klang, mit einer Prise Humor und unerwarteten Wendungen.

Brigit Oplatka Holzmann
Figurenspieltherapeutin FFT, Erzählerin favola, Figurenspielerin CAS

Märchen- und Figurenatelier Sterntaler und Praxis für therapeutisches Figurenspiel
Obere Kirchgasse 3/ 8400 Winterthur
Postadresse: Rosentalstr. 26/8400 Winterthur
+41 (0)52 202 39 22

oplatka@bluewin.ch
www.poesietheater.com

Alle Nachrichten, die die Figurenspieltherapie betreffen, sind vertraulich. Sollten Sie eine Nachricht versehentlich erhalten haben, bitte ich Sie, diese unwiederbringlich zu löschen und mich umgehend zu informieren.

Tastenkatzen und Saitenstreichler – Samstagsjazz in der Beiz

Live-Musik jeden Samstag von 21:30- ca. 24 Uhr in der Fassbeiz Schaffhausen. Mal Gitarre, mal Piano; mal alleine, mal zu zweit. Lokale Musiker spielen für lokale und nicht lokale Gäste. Zum Hinhören und gemeinsam Geniessen. Mit Kollekte.

Informationen zur Live-Musik-Reihe gibt es auch hier.